Infos zur Neuberechnung der Abwassergebühr

6. Mai 2008

Bisher ist die Berechnung der Abwassergebühr in Elsdorf ganz einfach: für das vom Versorger bezogene Trinkwasser wird entsprechend der bezogenen Menge die Abwassergebühr erhoben. Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster im Herbst letzten Jahres müssen die Abwassergebühren nun anders berechnet werden, und zwar nicht mehr nur nach dem bezogenen Trinkwasser, sondern auch nach der Größe der versiegelten Flächen, von denen Oberflächenwasser (Regenwasser) in die Kanalisation eingeleitet wird. Im Rhein-Erft-Kreis müssen nun Bedburg, Elsdorf, Erftstadt und Pulheim die Gebührensatzung umstellen.

Unterm Strich bedeutet die Einführung der getrennten Abwassergebühr lediglich eine Umverteilung der Gebühren und keine pauschale Gebührenerhöhung, die Gesamteinnahmen bleiben konstant. Aufgrund der Berechnung nach der versiegelten Fläche werden Hausbesitzer, auf deren Grundstücken wenig Fläche versiegelt ist entlastet, Eigentümer von großflächig versiegelten Grundstücken wie etwa Landwirte oder Gewerbetreibende stärker belastet. Besonders die Landwirte werden wohl wenig begeistert sein, unterm Strich bedeutet die neue Regelung allerding mehr Gebührengerechtigkeit: wer weniger einleitet wird entlastet, wer mehr einleitet zahlt entsprechend mehr. Die bevorstehende Satzungsänderung hat übrigens nichts mit dem Bürgerentscheid und dem Verbleib des Kanalnetzes im Besitz der Gemeinde Elsdorf zu tun, auch bei einer Übertragung an den Erftverband würde die Umstellung erfolgen müssen.

Zur Ermittlung der Flächen werden Luftaufnahmen herangezogen, jeder Grundstücksbesitzer wird über die zur Berechnung herangezogene Fläche informiert werden und kann gegen die Berechnung Einspruch einlegen – was wohl die Mehrzahl tun dürfte, da auf den Luftbildern in der Regel nicht zu erkennen sein dürfte, ob das Regenwasser tatsächlich in die Kanalisation abgeleitet wird oder versickert. Und nur bei einer Einleitung in die Kanalisation (direkt oder über den Gehweg, etwa bei Garageneinfahrten) ist die Fläche abgabenpflichtig.

In den nächsten Tagen finden nun einige Veranstaltungen statt, um die Elsdorfer Bürger über die Einführung der getrennten Abwassergebühr zu informieren:

07.05.2008, 19.00 Uhr, Erich-Kästner-Schule, Esch
Oberembt, Tollhausen, Frankeshoven, Niederembt, Esch

13.05.2008, 19.00 Uhr, Eulenschule, Berrendorf
Berrendorf, Grouven, Widdendorf, Heppendorf, Giesendorf, Brockendorf

20.05.2008, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Neu-Etzweiler
Elsdorf, Angelsdorf, Neu-Etzweiler, Desdorf, Ohndorf

Eine Reaktion zu “Infos zur Neuberechnung der Abwassergebühr”

  1. […] Seit einigen Monaten ist bekannt, dass in Elsdorf die getrennte Abwassergebühr eingeführt wird. Zumindest seit April beschäftigt sich der Rat mit dem Thema, bereits im Mai gab es öffentliche Informationsveranstaltungen. […]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben